Kontakt

 

 

Rueckrufservice

 

Termine nach telefonischer Vereinbarung

 

 

 

 

Vereinbaren Sie einfach telefonisch einen Beratungstermin in unserem Haus


 

 

Lieferung Europaweit

 

Wir liefern Ihr Wunschprodukt ganz bequem in jedes Land innerhalb Europas direkt zu Ihnen nach Hause.

 

 

Rufen Sie uns einfach an und erfragen Sie die aktuellen Lieferkonditionen

 

 

Wasserpflege für Ihren Whirlpool

 

Auf die richtige Wasserpflege kommt es an!
Um in einem Whirlpool ungetrübte und erholsame Stunden zu verbringen, ist es unbedingt notwendig die richtige Wasserpflege durchzuführen.

Hier finden Sie einige wichtige Tips und Ratschläge.

pH - Regulierung
Einstellen des pH-Wertes auf 7,0 - 7,4 mit einem pH-Senkungs- bzw. Hebungsmittel. Erfahrungsgemäß neigt warmes Whirlpoolwasser, gerade nach der Befüllung, zu höheren pH-Werten. Aus diesem Grund muss der pH-Wert in den ersten Tagen häufiger gemessen und reguliert werden. Um den pH-Wert um 0,1 zu senken, benötigt man ca. 10g pH-Minus pro 1000l Wasser. Die richtigeEinstellung des pH-Wertes ist eine Grundvorrausstzung, damit das Desinfektionsmittel optimal wirken kann.

Härtestabilisierung
Hartes Wasser bildet Kalkbeläge an Beckenwänden, Wärmetauschern, Filter und führt zu Wassertrübungen. Hohe Temperaturen begünstigen dieses Phänomen. Durch die wöchentliche Zugabe von 20ml des Härtestabilisators wird die Bildung festhaftender Beläge verhindert.

Desinfektion mit Chlor
Das Chlorgranulat wird dem Pool während des Jetbriebes zugegeben und hilft gleichzeitig bei der Regulierung des pH-Wertes. Der Chlorgehalt sollte stehts zwischen 0,5 und 1,0 mg/l liegen. Bei einer Neubefüllung, nach jedem Badegang und wöchentlich bei Nichtbenutzung sollte ca. 1 Teelöffel Chlorgranulat zugegeben werden.

Desinfektion mit Brom
Die Zugabe von langsam löslichen Bromtabletten erfolgt über eine Tablettenboje. Brom löst sich kontinuierlich und langsam auf. Somit wird eine Desinfektionswirkung über einen langen Zeitraum gewährleistet. Der Bromgehalt im Whirlpool sollte immer zwischen 2-4 mg/l liegen.

Desinfektion mit Aktivsauerstoff
Aktivsauerstoff ist die sanfte Alternative zu Chlor. Die Aktivsauerstoff-Systeme basieren auf der Kombination von zwei Wirkstoffkomponenten, die sich ergänzen. Der Aktivsauerstoffgehalt im Whirlpool sollte bei 5 mg/l liegen.

Faustregel: Vor jedem Bad eine Aktivsauerstofftablette und 2x pro Woche eine Kappe Aktivsauerstoffverstärker zugeben.
Aktivsauerstoff baut sich im Wasser schneller ab und hat deswegen im Gegensatz zu Brom und Chlor eine nicht so lange Pufferwirkung.

Whirlpoolwasser wird bei längerer Nichtbenutzung erfahrungsgemäß unzureichend desinfiziert. Diese Desinfektionspausen begünstigen das Wachstum von Bakterien, die häufig glitschige Beläge an den Beckenwänden und in den Rohrleitungen bilden. Im Becken lässt sich dieser Belag (Biofilm) noch relativ leicht wegbürsten und ausfiltrieren. Schwieriger gestaltet sich die Reinigung der Rohrleitungen. Hier ist eine möglichst vollständige Entfernung nur mittels Stoßchlorung möglich

Vorgehensweise bei einer Stoßchlorung:

  • Den pH-Wert auf 7,0 - 7,4 einstellen
  • Beläge im Pool mechanisch abbürsten
  • 100g Chlorgranulat pro 1000 Liter zugeben
  • Pumpe einschalten und 15 Minuten laufen lassen
  • Chlor über Nacht einwirken lassen, am nächsten Tag nochmals kurz umwälzen. Danach Wasser ablassen und gründlich nachspülen.

 

 

Alle hier verwendeten Bilder wurden von Produktmustern erstellt, dadurch können die hier gezeigten Abbildungen vom Original abweichen. Die Firma A-Punkt GmbH übernimmt hierfür keinerlei Haftung.

PortalSystem V 1.2 Copyright 2017 Volker Brosius